Bezirke
Navigation:
am 12. Juli

Werde Wahlbeisitzer_in am 15. Oktober

Christian Tesar - Einen ganzen langen Sonntag in einem Wahllokal zu verbringen, ist kein geringer Einsatz. Umso mehr würden wir uns freuen, wenn du dich dafür zur Verfügung stellst und den demokratisch einwandfreien Ablauf der Nationalratswahl am 15. Oktober unterstützt.

WAS IST ALS WAHLBEISITZER_iN ZU TUN?


Als Beisitzer_in bist du den ganzen Wahlsonntag (von ca. 06:30 Uhr bis einschließlich der Stimmenauszählung bis ca. 18:30 Uhr) im Wahlsprengel (Pausen sind natürlich möglich!) und kontrollierst die Wahlhandlung bzw. führst nach Absprache mit der Sprengelwahlleitung und den Beisitzer_innen der anderen Parteien das Wählerverzeichnis und das Abstimmungsprotokoll. Du hast dabei als Beisitzer_in ein Stimmrecht bei Abstimmungen z.B. über die Gültigkeit eines Stimmzettels.

Wer darf Wahlbeisitzer_in sein?
Wenn du bei der kommenden Nationalratswahl wahlberechtigt bist, darfst du auch das Amt einer Beisitzerin oder eines Beisitzers ausüben.


Gibt es eine Aufwandsentschädigung?
Beisitzer_innen erhalten für ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung von rund Euro 45,--.


Gibt es eine Schulung?
Die Grünen Wien bieten voraussichtlich in der Woche vor der Wahl selbst eine Schulung für Beisitzer_innen an. Es gibt auch Unterlagen, in denen du alles nachlesen kannst.


In welchem Bezirk/Sprengel komme ich zum Einsatz?
Wir bemühen uns auf konkrete Wünsche einzugehen bzw. werden dich möglichst dort einteilen, wo du auch selbst wählen gehst.


ANMELDEN


Wenn du also zu einem fairen und korrekten Ablauf der NR-Wahl in Rudolfsheim-Fünfhaus beitragen möchtest freuen wir uns, wenn du uns bis spätestens Mittwoch, den 19. Juli 2017 folgende Daten an wien15@gruene.at schickst:


Vorname + Nachname | Geburtsdatum | Meldeadresse des Hauptwohnsitzes (dieser muss nicht in Wien sein!) | Email | Mobiltelefonnummer.


DANKE für deine Unterstützung!